Veranstaltungen

 

16.06.2018 – Tag des offenen Gartens

Die Grenze ist weiterhin gefallen. So können Katrin Jordan, Stephan Herrmann und ich wieder im Rahmen des Tages der offenen Gärten in Magdeburg unser Reich, den ehemaligen Lippertschen Park, allen Interessierten von 10- 16 Uhr zugänglich machen. Es erwartet die Besucher der inzwischen bewährte Naturbadeteich, verschiedene Teiche und Bäche, der einzige beschilderte Höhenwanderweg im Stadtgebiet, das gerettete Kopfsteinpflaster und hoffentlich ein Blütenmeer.

Wir freuen uns auf Euren Besuch
Euer Klaus Vogler

 

 

07.04.2012

Wie auf meiner diesjährigen Neujahrskarte abgelichtet ist alljährlich die Scillablüte ein Höhepunkt im ehemaligen Lippertschen Park. Anfang April ist immer alles blau, ich nenne das die blue days, um für alle verständlich zu bleiben. Zu einer außerordentlichen Öffnungszeit der Galerie und des Gartens lade ich dieses Jahr deshalb am Ostersamstag, den 07.04.2012 ab 14 Uhr ein. Es wird auch wieder einen reichhaltigen Flohmarkt geben.

Selbstverständlich ist die Galerie dann auch zur regulären Öffnungszeit, am Ostersonntag von 14- 17 Uhr, geöffnet!

Herzlichst Euer Klaus Vogler

 

18.06.2011 – "Gefallene Grenze"

Am 18.06.2011 wird im Rahmen des Tages der offenen Gärten in Sachsen- Anhalt der ehemalige Lippertsche Park von 10 bis 16 Uhr erstmalig der Öffentlichkeit zugänglich sein. Unter dem Titel „Gefallene Grenze“ werden Katrin Jordan, Stephan Herrmann und ich unser Gartenreich allen Interessierten präsentieren.

 

Es erwartet alle ein Naturbadeteich, ein Höhenwanderweg, gerettetes Dorfstraßenpflaster aus Ottersleben und vieles mehr. Durch den Fall des Zaunes zwischen den Grundstücken ist der Lippertsche Park in seinen Ausmaßen ab 1932 wieder erlebbar!

Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Euer Klaus Vogler

 

23.04.2011 – Osterfeuer

Am 23.04.2011 findet ab 20 Uhr im ehemaligen Lippertschen Park wieder das allseitig beliebte Osterfeuer statt.

Die Galerie wird geöffnet sein.
Alle sind herzlich eingeladen!

 

 

 

12.02.2011 – Stübl- Revival! Die Legende lebt grad noch!

Ab Januar 1989 war die private Gaststätte "Zum Stübl" von Hartmut Glade in der Mittagstrasse die gemütlichste Ecke von Magdeburg. Ein echter Insidertip waren die Auftritte von "Marga & Co" mit selbstgemachten Kneipenliedern, Liedern zur Zeit und Bördefolklore. Mitsingen wurde groß geschrieben und einige Jahre gab es immer ein volles Haus, bis die Sache zerplatzte, weil der Eigentümer das Haus unbedingt leer verkaufen wollte.

Das "Stübl" blieb so vielen Leuten in so angenehmer Erinnerung, dass ich mich entschlossen habe, aus Anlass eines runden Geburtstags noch mal auf die Bühne zu klettern. Marga hat zu meinem großen Glück zugesagt und Hengstmanns legen mal die Beine hoch und stellen ihre Bude zur Verfügung! Bei so viel guten Vorzeichen muss es einfach gelingen, und Marga und ich freuen sich wirklich dolle, Euch alle am 12.02.2011 zum "Stübl"- Revival im Kabarett Nach Hengstmanns wiederzusehen!

Euer Klaus Vogler